Zwischen „More for less“ und der Rückbesin-nung auf das Menschliche.


Über die Kunst, Rechtsabteilungen in Zeiten der Digitalisierung erfolgreich und sicher zu navigieren.

Im Auftakt unserer Webinarreihe “Rechtsabteilungen in Zeiten der Digitalisierung” referierte Professor Mascello von der Universität St. Gallen über Herausforderungen und Chancen, die für Rechtsabteilungen mit der Digitalisierung verbunden sind. Im Abschlusswebinar spricht er über Performance, Effizienz, Leistungsmessung – und mehr.

Die Erwartungshaltung, mit knapper werdenden Ressourcen mehr Leistung erbringen zu müssen, ist auch in der Rechtsabteilung spürbar. Der Druck entsteht dabei zum einen von Seiten der Geschäftsleitung, die dem Leiter der Rechtsabteilung gern mal die Beschaffungsabteilung zur Seite stellt, um die Kosten möglichst gering zu halten. Zum anderen bauen auch die Kunden – ob nun interne oder externe – Druck auf die Rechtsabteilungen auf, indem sie verlässliche Beratung und kompetente Dienstleistungen in kürzester Zeit erwarten.

Rechtsabteilungen sollen effizienter werden

Um beiden Anforderungen zu entsprechen, liegt es auf der Hand, an der Schraube „Effizienzsteigerung“ zu drehen. Unnötiges soll gestrichen, Alltägliches automatisiert und wo es geht, Stolperfallen und Zeitfresser in der abteilungsinternen und -übergreifenden Zusammenarbeit ausgeräumt werden. Das Ziel ist eine professionelle und reibungslose Zusammenarbeit aller Beteiligten zum Wohle des Kunden – bei möglichst geringem Ressourceneinsatz. Doch wie kann der erste Schritt in diese Richtung aussehen?

Leistungsmessung als Grundlage für eine höhere Effizienz

Wie wir es u.a. aus der Produktionstechnologie kennen, geht der erste Schritt über die Erfassung und Messung der aktuellen Leistung. „Leistungsmessung“ und Erstellung von „Leistungsparametern“ lauten die Stichworte. Doch bei den Betroffenen sind diese Methoden anfangs selten beliebt. Oft schwingt die Sorge mit, bei der Leistungsmessung als Person schlecht dazustehen und dem geforderten Niveau bzw. der geforderten Qualität nicht standhalten zu können. Warum Leistungsmessungen trotzdem gut, richtig und wichtig sind und wie man sie am besten darstellt, erläutert Digitalisierungsexperte Prof. Bruno Mascello von der Universität St. Gallen in einem Webinar.

Doch der Digitalisierungsexperte weiß: Auch die menschliche Komponente zählt

Doch bei aller Optimierung der Prozesse sollte eines nicht vergessen werden: Auch Persönlichkeit und Vertrauen sind erfolgsentscheidende Kriterien in der Welt der Rechtsabteilung. Professor Mascello rät deshalb neben der Beschäftigung mit Digitalisierung, Effizienzsteigerung und Leistungsmessung dazu, auf die menschliche Komponente zu setzen.

Er sagt dazu im Interview mit Wolters Kluwer:
„Ich würde mich auch wieder auf die menschliche Komponente und die persönliche Beziehung konzentrieren, was die Maschine heute aus verschiedenen Gründen ja nicht bzw. nicht befriedigend abdecken kann. Denn solange Menschen andere Menschen um Rechtsrat fragen, wird nicht nur die fachliche Expertise und eine effizient produzierte Lösung, sondern weiterhin vor allem die von Vertrauen geprägte Beziehung eine wichtige Rolle spielen. Und nur um Missverständnisse vorzubeugen: Dass man als Anwalt Rechtsexperte ist, standesrechtlich zum Anwaltsgeheimnis verpflichtet ist und unabhängig sein bzw. Interessenkonflikte meiden muss, begründet noch kein Vertrauensverhältnis zur Person. Dazu bedarf es vertrauensbildender Maßnahmen.“


Professor Mascello lädt zum Webinar

Wenn Sie erfahren möchten, welche Strategie der Digitalisierungsexperte Rechtsabteilungen empfiehlt und worauf es beim Navigieren ankommt, laden wir Sie herzlich zu dem Webinar Rechtsabteilungen in Zeiten der Digitalisierung (2) – Performance, Effizienz und Leistungsmessung ein. Es bildet den letzten Teil unserer siebenteiligen Reihe.

Sie haben die vorherigen Beiträge unserer Webinarreihe „Rechtsabteilungen im Zeitalter der Digitalisierung“ verpasst?

Falls Sie die vorherigen Beiträge verpasst haben, finden sie auf unser Webinar-Seite Aufzeichnungen der Webinare bzw. Informationen zu Tools zur Dokumentenautomatisierung, professionellem Dokumentenmanagement und unternehmensweiter Zusammenarbeit in Rechtsangelegenheiten.
Hier finden Sie auch eine Aufzeichnung des Auftakt-Webinars Rechtsabteilungen in Zeiten der Digitalisierung (1) – Herausforderungen und wie Rechtsabteilungen diese meistern können von Prof. Mascello.